ar7.cfg

/var/flash/ar7.cfg

Diese Datei befindet sich ebenso wie debug.cfg, wie man aus der Überschrift vermuten kann, im Flash-Speicher. Sie wird u.a. zu den wichtigen Einstellungen der Fritz!Box verwendet.

Die Datei ist riesig, deswegen empfielt sich, diese zuerst mittels FTP auf den lokalen Rechner zu kopieren und erst danach bearbeiten. Im allgemeinen lässt sich diese Datei genau so wie debug.cfg bearbeiten.

Verschiedene Einstellungsmöglichkeiten, die ar7.cfg erlaubt

1. Portfreigabe: eine der wichtigsten Einstellungen

Sie befindet sich unter der Section “forwardrules” und konnte etwa so aussehen:

wobei:

  • erste Zeile vom Hersteller kommt
  • wichtige Freigaben sind auf die Fritz!Box selbst, da diese im Webinterface nicht möglich sind
  • “#” bedeutet ein Kommentar

Beispiel: Sehen wir und die zweite Zeile von oben an. Diese werden wir sogar später brauchen.

  • tcp : bedeutet eine tcp-Freigabe. Es gibt außerdem noch udp
  • 0.0.0.0:80 : der eigene Port 80 wird auf
  • 0.0.0.0:85 : den eigenen Port 85 gelinkt
  • # apache : einfach ein Kommentar, wozu die Freigabe zuzuordnen ist. Das ist z.B. der Name für die Freigabe, welcher im Webinterface erscheinen würde.

Comments are closed.