Externer FTP-Server für die Fritz!Box

Auslagern der Dateien auf einem externen FTP-Server

Besonders für die Fritz!Boxen ohne USB-Speicher ist es wichtig, Daten auf einen externen Server auszulagern. Natürlich biete ich und auch einige Andere einen solchen Server. Irgendwann will man aber etwas benutzen, was nicht angeboten wird. Oft merkt man viel zu spät, dass die Daten verschoben wurden. Natürlich versuche ich, meine Downloadlinks möglichst nicht zu ändern, es kann jedoch vorkommen, dass z.B. mein Download-Server radislav.bplaced.net geschlossen wird und die Änderung doch nicht zu vermeiden wäre.

Andererseits möchte man einige Daten speichern, die nicht jedem zugänglich sind und die man mit einem Passwort sichern möchte. Der beste Beispiel dafür ist im Abschnitt /SSH+SFTP: Die Auslagerung der Keys für dropbear.

Der einfachste Weg ist, einen (in 99,9% der Fälle kostenlosen) FTP-Server einzurichten.

Im folgenden erkläre ich den Weg am Beispiel von www.bplaced.net

Anmeldung

1. Auf www.bplaced.net muss man einen neuen Account erstellen. Dieser ist komplett KOSTENLOS und bietet mehr als genug Platz für unsere Programme und “Zubehör”. Ob man den “freestyle” oder “freestyle plus” wählt ist im Prinzip egal.

Es ist auch egal, dass der Service von bplaced für die Webseiten gedacht ist: Man bekommt damit einen FTP-Zugang mit. Nebenbei kann man einige Dateien über den HTTP-Zugang öffentlich anbieten.

2. Wenn man sich nach der erfolgreichen Anmeldung einloggt, muss man sich in “FTP-Verwaltung” einen FTP-Zugang einrichten.

Ein Tipp und gleichzeitig eine Empfehlung von mir: Wählen Sie ein schwieriges Password dafür – mehr als 10 Zeichen lang mit Ziffern und Sonderzeichen!

3. Nun kann man sich mit einem üblichen FTP-Client anmelden. Man errichte zwei Ordner: “public” und “private”. Die Auswahl der Namen, die ich getroffen habe, ist meiner Meinung nach selbsterklärend.

Fortgeschrittene dürfen auch gerne andere Verzeichnisstrukturen wählen. Vergessen Sie dabei nicht die Anpassung im Code.

4. Damit der Ordner “private” nur über einen “gesicherten” FTP-Zugang möglich ist, erstelle man darin eine Datei “.htaccess” mit folgendem Inhalt:

Zugriff

1. Man überlege zunächst, ob man die Daten öffentlich ablegt oder privat. Danach speichert man die Daten in den entsprechenden Ordnern auf dem neuen FTP-Server.

Z.B. kann das Programm dropbear öffentlich (oder auch privat) abgelegt werden: Es ist ja schließlich nicht kommerziell und darf entsprechend nicht kommerziell angeboten werden. Die KEYS (oder besser gesagt den Privaten Key) für dieses Programm müssen dagegen privat abgelegt werden.

2a. Öffentlicher HTTP-Download

In einem beliebigen Browser: http://[deinAcountName].bplaced.net/public

2b. Öffentlicher wget-Download

2c. Privater FTP-Download

In einem beliebigen Browser: ftp://[ftpUser]:[ftpPassword]@[deinAcountName].bplaced.net/private

2d. Privater wget-Download

Comments are closed.